Spielberichte

Wochenende 29.02./01.03.2020

Herren 1: SG Ommersheim/Aßweiler – HSG Fraulautern/Überherrn 28:35
Deutliche Niederlage, die keine solche war. Zwischenzeitig kam die Mannschaft dem Gegner nochmal gefährlich nah (50. Minute 24:26). Leider konnte man das Ruder trotzdem nicht herumreißen und man wartet weiterhin auf die Punkte. Was seit Wochen schon klar war (Mannschaft sprach sich auf freiwillige Rückkehr in die Verbandsliga zur kommenden Saison aus) ist nun auch sportlich eindeutig. Trotzdem kann die Mannschaft stolz auf sich sein. Wir hoffen in den letzten Spielen weiterhin auf eure Unterstützung, denn ein Paar Punkte möchte die Mannschaft trotzdem noch erzielen.

Herren 2: SG Ommersheim/Aßweiler – HWE Erbach/Waldmohr 2  24:23

Damen 1: HV Ommersheim – FSG Dirmingen/Schaumberg 1  33:20
Das beste Spiel dieser Saison zeigten unsere Damen am Samstagnachmittag. Der Trainer war voll des Lobes für seine Mannschaft und war absolut begeistert von der tollen Leistung. Diese 2 Punkte waren sehr wichtig im Kampf gegen den Abstieg und waren bitter notwendig. So soll und muss es weitergehen.
Torschützen: Denise Mohr 13, Marie Bischof 10, Franziska Haberer 2, Emelie Vogelgesang 5, Stefanie Zimmermann 2, Franziska Rudel 1
Beste Spielerinnen: Cathrin im Tor, Denise Mohr und Marie Bischof im Angriff, Anke Henning in der Abwehr

Damen 2: HV Ommersheim 2 – FSG Dirmingen/Schaumberg 2   18:18
Tolle kämpferische Leistung trotz schwacher Besetzung wurde belohnt mit einem Punkt

Beste Spielerin: Sophia Wenzel im Tor

Wochenende 31.8. / 01.09. 2019

Herren 1: SG Ommersheim/Aßweiler – HG Saarlouis 2   23:22

Saisonstart in die Saarlandliga gelungen! 1. Herrenmannschaft zeigt Moral und behält die Punkte!

Samstagabend, 18:30 Uhr: die Wallerfeldhalle öffnet ihre Pforten zum ersten Spiel der SG Ommersheim/Aßweiler in der Saarlandliga. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist man nun in der höchsten saarländischen Klasse angekommen. Als Neuling und absoluter Underdog gilt man für viele als der sichere Absteiger dieses Jahr. Doch auch die U23 Mannschaft des Drittligisten HG Saarlouis hat an diesem Samstag erfahren, dass man nicht so einfach in den Bliesgau kommt und hier Punkte entführt.
Das Spiel beginnt perfekt für unsere Truppe: Mit sicherem Auftreten einer toll aufspielenden Mannschaft starteten wir furios mit einer 5:0 Führung nach 5 Minuten Spielzeit, auch dank eines stark haltenden Daniel Wenzel im Tor. Es erfolgte die erste Auszeit der sichtlich unzufriedenen Gastmannschaft. Diese zeigte auch Wirkung, denn ab diesem Zeitpunkt fand Saarlouis ins Spiel und hieß uns herzlich Willkommen in der Saarlandliga. Konnte man noch weitere 15 Minuten die HGS in Schacht halten, wurde uns nun deutlich gemacht wie schnell technische Fehler und unnötige Fehlwürfe in dieser uns neuen Liga bestraft werden. Ab der 20. Minute bewies der Gast eiskalt, das auch mit ihnen an diesem Tag zu rechnen ist. Bis zum Ende der Halbzeit kippte das Spiel und wir lagen 12:14 zur Pause zurück. Nach 36 Minuten sogar ein 4 Tore Rückstand, das Spiel schien sich so langsam Richtung Gastmannschaft zu entscheiden.
Doch nun war es wieder an der Zeit zu zeigen, wer Herr im Hause Wallerfeldhalle ist! Der inzwischen eingewechselte Martin Bruch entschärfte wichtige freie Bälle, die Mannschaft kämpfte sich zurück ins Spiel. War man jedoch gerade wieder fast gleichgezogen mit Saarlouis, konnten diese sich doch direkt wieder etwas Luft verschaffen. Ab der 45. Minute legten wir aber doch erneut eine 4:0 Torserie hin und egalisierten erstmals wieder bis zur 54. Minute das Ergebnis. Nun war die Zeit unseres Erfahrenen Dominik Vogelgesang gekommen. In den letzten 6 Minuten des Spiels mit sagenhaften 4 Toren zum „Crunchtime Player“ avanciert! Nach 59:19 gespielten Minuten schafften wir es erneut das Ruder rumzureißen und unter den jubelnden Zuschauern das 23:22 Ergebnis am Ende über die Zeit zu retten.

Fazit: Die Nervosität machte uns während des Spiels zu schaffen. Solche Fehlerserien wie zwischen Minute 5 und 20 werden in der Saarlandliga eiskalt bestraft. Auch fehlten uns oft die Ideen im Angriff. Doch all dies konnten wir mit viel Herz und Moral egalisieren. Die ersten 2 Punkte sind direkt im ersten Spiel eingefahren und nun heisst es weiter Arbeiten, dass auch weitere hinzukommen!

Kommenden Samstag (07.09.) geht es auswärts zu einem der Meisterfavoriten und Topteams der Saarlandliga, die HSG TVA/ATSV Saarbrücken. Anwurf ist zur Primetime (20 Uhr) in der Rastbachtalhalle (Weisenburger Straße, 66113 Saarbrücken). Hier wird jede Unterstützung von Nöten sein und wir würden uns über einige mitreisende Zuschauer freuen!